Umwelthauptstadt Hamburg
Elbvertiefung
Hamburger Hafen
Sauerstoffloch
Baden und Fische in der Elbe
Plan für die Elbe Wasserrahmenrichtlinie
Hafencity
Heavy Metall / Kupferproduktion / -Mine
Energiefragen
von Ämtern und Behörden
Sonstige Probleme
Impressum
Datenschutz




Reeder und Wirtschaftsbehörde fordern mehr Tiefgang

... und so sieht die Realität aus

Die “Hong Kong Express“ mit einer Länge von 320 m und einer Kapazität von 7.500 Container hat einen maximalen Tiefgang von 14,50 m. Das Schiff verlässt am 9. Januar bei Hochwasser (Sturmflut ca. 1 m über Normalhochwasser) den Hamburger Hafen.
Hongkong Express auslaufend Hamburg 

An der Beladung und Wasserlinie (dort wo der rote Bereich beginnt) ist deutlich zu erkennen, dass das Schiff nur teilbeladen ist. Mindestens eine Containerhöhe (2,50 m) liegt die Freibordmarke über dem Wasser.

Hongkong Express Zoom

 Es ist offensichtlich, die “Hong Kong Express“ nutzt noch nicht einmal den Tiefgang von 13,80 Meter für eine tideabhängige Fahrt!

... und sie baggern nicht nur wie blöd, sondern auch bei Orkan.
Für Schiffe, die die Wassertiefe gar nicht ausnutzen.
 

Am 9. Januar 2005 vor Blankenese, innerhalb einer Stunde, zwei Hopper-Bagger auf der Elbe, die ihre Ladung zur nächsten Klappstelle transportieren.
Hopper Bagger beladen zur Verklappung
Hopper2 beladen zur Verklappung

Webseite erstellt Januar 2005
zur Anfangsseite Elbvertiefung
RdE Boot -  zur Homepagezurück zur Homepage

schnappfisch

Förderkreis »Rettet die Elbe« eV


Nernstweg 22, 22765 Hamburg, Tel.: 040 / 39 30 01, foerderkreisrettet-die-elbe.de
Logo RdE Fischkutter
Home  Über uns  Alternative Hafenrundfahrt  Links  Presseerklärungen  Archiv